Verpuffung im Gebäude, Personen vermisst, Düdinghausen

Verpuffung im Gebäude, Personen vermisst

So lautete das Einsatzstichwort für die Feuerwehr Auhagen / Düdinghausen
Bei Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage eines Gebäudes in Düdinghausen kam es zu einer Verpuffung, bei der eine unklare Anzahl von Personen vermisst wurde. Beim Eintreffen der Fahrzeuge aus Auhagen und Düdinghausen war das komplette Gebäude bereits stark verqualmt.
Sofort ging der Angriffstrupp unter Atemschutz und unter Zuhilfenahme einer C-Leitung zur Menschenrettung auf die Suche. Das Erdgeschoss wurde systematisch Raum für Raum abgesucht, ohne dass eine Person aufgefunden wurde. Im Obergeschoss angekommen wurde der Trupp schnell fündig, wobei sich die anschließende Rettung über die äußerst enge Wendeltreppe und durch die sehr starke Verqualmung als schwierig gestaltete. Nachdem die Person zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben werden konnte, begab sich der Angriffstrupp wieder ins Gebäude, um nach möglichen weiteren Vermissten zu suchen.
Hier kam es plötztlich im Obergeschoss zu einem ungewöhnlichen und seltenen Ereignis: Ein Truppmitglied verunfallte, welches durch die Funkmeldung: „Mayday, Mayday, Mayday“dem Gruppenführer mitgeteilt wurde. Unverzüglich wurde reagiert und der für solche Fälle immer bereitstehende Rettungstrupp ins Gebäude geschickt, um den in Not geratenen Kameraden zu retten. Auch hier stellte die beengten Wendeltreppe erneut eine besondere Erschwernis dar, welche den Feuerwehrmännern unter Atemschutz einiges abforderte. Zusammen konnte der verunfallte Kamerad zügig gerettet werden und ins freie gebracht werden. Nachdem das Gebäude belüftet wurde konnte diese gut ausgearbeitete Einsatzübung erfolgreich beendet werden.

Bericht und Bilder: Feuerwehr Auhagen

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.