Jahresdienstversammlung der KF / JF Hagenburg Altenburg

Erfolgreiche Kinder und Jugendarbeit

Bei der diesjährigen Jahresdienstversammlung der Kinder und Jugendfeuerwehr Hagenburg/ Altenhagen konnten die Betreuer wieder auf eine erfolgreiche Kinder und Jugendarbeit zurückblicken. So berichtete Kinderfeuerwehrwartin Alina Beck über die verschiedenen Dienste, wie Fahrzeugkunde, Basteln, Hydrantendienst, Erste-Hilfe sowie eine tolle Faschingsfeier. Aufgrund des schönen und trockenen Wetters im letzten Jahr wurden bei viele Diensten Wasserspiele durchgeführt die viel Spaß machten. Auch Wettbewerbe standen auf dem Dienstplan, so nahm man an den Winterwettbewerben der Samtgemeinde und an einem Spiel ohne Grenzen in Hattendorf , bei dem der 4. Platz erreicht wurde, teil. Im März stand dann zusammen mit der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr der Müllsammeltag in der Gemeinde Hagenburg auf dem Programm. Eine Übernachtungsparty mit Besuch des Ramba Zamba in Luhden und ein Kleines Zeltlager mit Besuch des Serengeti Park zusammen mit der Jugendfeuerwehr rundeten das Jahr ab. Als dienstbeste wurden Jesse Teigeler, Jasper Teigeler und Anakin Bruschke von Alina Beck ausgezeichnet.

Für die Jugendfeuerwehr zog der stellv. Jugendfeuerwehrwart Stefan Wolf Bilanz. So leisteten die 18 Mitglider der Jugendfeuerwehr 171 Stunden bei 59 Diensten. Darunter standen Themen wie Gerätekunde, Funkausbildung, ein Besuch der Regionalleitstelle Schaumburg/ Nienburg in Stadthagen, ein Besuch der Feuerwehr Bad Nendorf mit Drehleiter fahren und natürlich das üben für die Wettbewerbe auf dem Programm. Bei den Samtgemeindewettbewerben konnte die Jugendfeuerwehr Hagenburg mit einer eigenen Gruppe und einer gemischten Gruppe mit der Jgendfeuerwehr Sachsenhagen zusammen den 3. und den 5. Platz erzielen. Bei den Kreiswettbewerben erzielte die gemeinschaftliche Gruppe mit Sachsenhagen einen sehr guten 8. Platz. Zusammen mit der aktiven Wehr wurde der Tannenbrand , das Hydranten prüfen und eine Gefahrguteinsatzübung, bei den die Jugendfeuerwehrmitglieder und auch Mitglieder der Kinderfeuerwehr Verletzte darstellten, durchgeführt. Bei den anstehenden Wahlen für den Jugendausschuß wurde Lukas Möller zum Jugendsprecher gewählt, Adrian Hartig zum stellv. Jugendsprecher. Jugendfeuerwehrwartin Christina Dismer zeichnete Silas Grzenkowski, Isabell Ehmann und Adrian Hartig als Dienstbeste aus und übergab einen kleinen Pokal. Am Schluß der Versammlung übergab Dismer das Amt des Jugendfeuerwehrwarts an ihren bisherigen stellv. Stefan Wolf.                                                

Bild 1 : Die dienstbesten der Kinderfeuerwehr

Bild 2 : Die dienstbesten der Jugendfeuerwehr 

Bild 3 : Gruppenfoto der dienstbesten 

Bild 4 : Christina Dismer übergibt symbolisch den Staffelstab an Stefan Wolf