Unterstand mit Geräten und Stroh brennt, Nienbrügge

Die sieben Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen wurden am Montag gegen 12.45 Uhr zu einem Scheunenbrand in Nienbrügge alarmiert. Bei der Scheune handelte es sich um einen Unterstand, in dem Geräte und Stroh gelagert wurden.

Da der Einsatzort in der Feldmarkt lag, entschied sich der Einsatzleiter weitere wasserführende Fahrzeuge (Tanklöschfahrzeuge) aus Stadthagen und Lindhorst hinzu zu alarmieren, um einen Pendelverkehr einzurichten. Bei dem Einsatz in unwegsamen Gelände bewährten sich wieder einmal die beiden Tanklöschfahrzeuge der Samtgemeindefeuerwehr, die auf Unimogfahrgestellen gebaut sind.

Unter Vornahme von mehreren Strahlrohren gingen Atemschutztrupps vor um das Feuer zu bekämpfen. Ferner wurde das brennende Stroh mit einem Radlader der Nienbrügger Firma Mensching aus dem Unterstand herausgeholt, verteilt und von den Einsatzkräften abgelöscht.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag an.

Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden.

Bilder: Feuerwehr

 

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.