Hund gerettet, Hagenburg

Mehrere Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen sind am Sonntagmittag, 16.04.2018,  in die Altenhäger Straße in Hagenburg gerufen worden. Aufmerksame Nachbarn hatten einen Warnton aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen und den Notruf gewählt. Da niemand auf Klingeln reagierte, Brandgeruch wahrnehmbar war und ein Rauchmelder ausgelöst hatte, musste die Feuerwehr sich einen Zugang zum Gebäude verschaffen. Ein Trupp unter Atemschutz ging in das Gebäude vor und konnte aus der verrauchten Wohnung einen Hund retten. Schnell stand fest, dass Essen auf dem Herd vergessen wurde. Die Brandschützer brachten den Topf ins Freie. Eingesetzt wurde zudem ein Hochdrucklüfter.

Die Bewohner waren nicht zu Hause.
Nach etwa 40 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.