Holzunterstand fängt Feuer

Zu einem brennenden Unterstand für Kaminholz wurden am Samstagnachmittag die Feuerwehren Sachsenhagen und Nienbrügge, in die Tunner-Hartmann-Straße in Sachsenhagen alarmiert. Beim eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner bereits erste Löschmaßnahmen mit Feuerlöschern durchgeführt. Bei den Löschversuchen zog sich ein Anwohner eine leichte Rauchvergiftung zu und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Trotz der ersten Bemühungen der Anwohner breitete sich das Feuer auf ein angrenzenden Schuppen aus und beschädigte diesen. Unter Atemschutz und der Vornahme eines Rohres wurde das Feuer abgelöscht. Um weitere Glutnester zu finden wurde die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und die Brandnester abgelöscht. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben werden und die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.