Feuerwehr übt Menschenrettung, Bergkirchen

Feuer in einer Garage, es brennt in einem Elektroschaltschrank. Mit dieser Meldung wurden am Mittwochabend (15.11.2017) die Feuerwehren Bergkirchen, Wölpinghausen und Wiedenbrügge / Schmalenbruch in die Bergkirchener Straße nach Bergkirchen, zu ihrer jährlichen Komponentenübung, alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, teilten anwesende Zeugen dem Gruppenführer Eike Harmening mit, das sich noch 2 Jugendliche im Objekt befinden sollen. Ein dritter Jugendlicher konnte die Garage noch verlassen und flüchtete laut hustend auf dem hinterliegenden Grundstück. Sofort wurden von Harmening Atemschutzgeräteträger zur Menschenrettung eingesetzt und mehrere Feuerwehrleute zur Personensuche eingesetzt. Schnell konnten die 2 in der Garage vermissten Personen entdeckt und ins freie gebracht werden. Auch die Person die sich hinter dem Gebäude befand wurde schnell gefunden und betreut.

Ziel sei es gewesen die neuen Atemschutzgeräteträger auf die Thematik Menschenrettung und Umgang mit der Wärmebildkamera bei schlechter Sicht  zu schulen, so Jörg Wunnenberg der Initiator dieser Übung. Alles habe gut funktioniert, so Wunnenberg weiter. Nach einer kurzen Manöverkritik rückten dann die Wehren nach gut einer Stunde wieder in ihre Standorte ein.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Einsatzberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.